News

Interessantes und Wissenswertes

Fissuren-Versiegelung auch für Erwachsene?


Wenn bei Kindern und Jugendlichen die bleibenden Zähne durchbrechen, nimmt der Zahnarzt sehr oft eine Fissuren-Versiegelung der Backenzähne vor. Die Krankenkasse kommt bei Jugendlichen bis 18 Jahren für die Kosten auf. Warum? Warum nicht auch Fissuren-Versiegelungen für Erwachsene? Was sind überhaupt Fissuren?

Was sind Fissuren?

Stellen Sie sich den Zahn als Berg vor. Berge haben bei näherem Hinschauen keine glatten Oberflächen. Sie sind durchzogen mit vielen Tälern und Erhebungen, der eine Berg mehr, der andere weniger. Das ist bei Zähnen nicht anders: Die „Täler“ auf der Kaufläche – besser: die Furchen oder Grübchen – bezeichnet der Fachmann „Fissuren“. (Die Erhebungen heißen übrigens „Höcker“.)

Fissuren-Versiegelung: Warum? Und wie?

Die eher glatten Flächen und die Höcker putzt die Zahnbürste gut, auch den breiteren Furchen kommt sie gut bei. Aber den ganz feinen, tiefen Einkerbungen kommt die Borste manchmal nicht auf den Grund: Das „Tal“ ist zu tief und zu schmal. Bakterien können sich einnisten, bis zum Karies ist es nicht mehr weit.

Bei der Fissuren-Versiegelung werden die Furchen mit Kunststofflack aufgefüllt. Die Versiegelung liegt dann viele Jahre lang als Schutzschicht über den Zähnen - sozusagen als „Starthilfe“ für die Jugendlichen, die vielleicht noch eine unzureichende Zahnpflegedisziplin mitbringen.

Und die Erwachsenen?

Allerdings ist das Zahnrelief der meisten Patienten durchaus „voll zahnbürstentauglich“. Das heißt: Wer seine Zähne gut pflegt, braucht meistens keine Fissuren-Versiegelung. Mein Credo: Besser Zähne gut pflegen als Fissuren-Versiegelung! Ausnahmen bestätigen die Regel: Bei besonders zerklüfteten Kauoberflächen macht die Fissuren-Versiegelung Sinn, der Patient muss für die Fissuren-Versiegelung in der Regel jedoch selbst zahlen.


Wenn Sie unsicher sind, sprechen Sie uns bei Ihrem nächsten Besuch in unserer Praxis auf das Thema an.

geschrieben am 14.03.2017 um 16:13 Uhr.
 
 
Zahnärzte
in Leonberg auf jameda