News

Interessantes und Wissenswertes

Kleinkinder und gesunde Zähne.

3 wertvolle Tipps.
1. Putzen ab dem ersten Zahn.
Putzen Sie die Zähnchen einmal am Tag (abends) mit einer fluoridhaltigen Kinderzahnpasta. Achten Sie darauf, nur kleine Mengen Zahnpasta zu nehmen, damit Ihr Kind nicht zu viel davon verschluckt. Natürlich können Sie häufiger am Tag putzen, aber ohne Zahnpasta. Lassen Sie Ihr Kind beim eignen Zähneputzen dabei sein, es wird Sie schnell nachahmen wollen. So führen Sie Ihr Kind spielerisch an das Zähneputzen heran.

2. Dauerndes Flaschennuckeln vermeiden.
Auch wenn Sie auf die berüchtigten Kinder-Zuckertees verzichten, kann sich bei ihrem Kind Karies entwickeln. Durch das dauernde Nuckeln werden die Zähne mit Flüssigkeit dauerberieselt. Was viele nicht wissen: Auch scheinbar gesunde Saftschorles greifen die Zähne Ihrer Kleinen an! Geben Sie Ihrem Kind deshalb nur Mineralwasser ins Fläschchen. Übrigens kann stundenlanges Nuckeln an der Flasche spätere Zahnfehlstellungen zur Folge haben.

3. Getrennte Löffel.
„Einen Löffel für Mama, einen Löffel für dich“? Lecken Sie nicht den Löffel Ihres Kindes ab, um keine Kariesbakterien auf Ihr Kind zu übertragen.

geschrieben am 10.04.2012 um 12:26 Uhr.
 
 
Zahnärzte
in Leonberg auf jameda