News

Interessantes und Wissenswertes

Unentbehrliche Hilfsmittel für eine sichere Diagnose

Sie sitzen im Behandlungsstuhl und warten auf die Untersuchung.
Ihr Blick bleibt auf der Ablage schräg vor Ihnen hängen.Mindestens drei Teile liegen darauf - akkurat in Reih`und Glied, offensichtlich genauso in Habacht-Stellung wie Sie selbst.
Dieses Dreiergespann ist das Einsteiger-Set eines jeden Zahnarztes, um dem Patienten"auf den Zahn zu fühlen":

1.Der Mundspiegel
Damit erspähe ich einen Blick in die Teile der Mundhöhle, die ich mit bloßem Auge nicht sehen kann.Der flache Mundspiegel bildet die normale Größe ab, der hohle Mundspiegel vergrößert den zu betrachtenden Bereich.
2.Die Sonde
Dieses spezielle Tastinstrument ist mit einer sehr feinen Spitze ausgestattet, womit ich die Zahnoberfläche auf eventuell beginnenden Karies hin untersuche.
3.Die Pinzette
Sie sind er "verlängerte Finger" von mir oder meiner Helferin. Damit platzieren und entfernen wir Watterollen, beseitigen gelockerte Füllungs- oder Zahnteile oder halten Wattekugeln, um Speichel abzutupfen.

Sie sehen: Manches sieht in der Aufregung unheilvoller aus, als es eingentlich ist, so wie
diese drei Untersuchungs-Instrumente.
geschrieben am 26.10.2010 um 08:51 Uhr.
 
 
Zahnärzte
in Leonberg auf jameda