News

Interessantes und Wissenswertes

Zahnwurzelentzündung

Ursache, Symptome, Behandlung, Schmerzen


Schreckgespenst Wurzelbehandlung.

Alleine dieser Begriff macht vielen schon Angst. Mit ein paar hilfreichen Erklärungen möchte ich aus diesem Schreckgespenst etwas die Luft rausnehmen.

Ursache Wurzelentzündung: Meistens ist der Karies schuld, wenn sich die Zahnwurzel entzündet. Wenn die Bakterien aus dem von Karies befallenen Zahn an der Wurzel ankommen, denn entzündet sich die Zahnwurzel.

Symptome: Typisch ist ein schmerzhaftes Pochen, später geht dieses Pochen in einen Dauerschmerz über. Dieser Schmerz kann heftig sein. Schmerzbegleiter sind häufig eine geschwollene Backe und / oder entzündetes Zahnfleisch.

Behandlung in 6 Schritten:

1. Ein Röntgenbild zeigt, wie weit die Entzündung fortgeschritten ist.

2. Der Zahn wird geöffnet und alles entzündete und abgestorbene Gewebe entfernt.

3. Der Wurzelkanal wird gereinigt, um die Bakterien zu eliminieren.

4. Eine entzündungshemmende Substanz wird in den Zahn eingeführt.

5. Der Zahn wird provisorisch verschlossen. Der Patient geht nach Hause.

Schritte 3 bis 5 werden so lange wiederholt, bis die Entzündung komplett abgeklungen ist.

6. Der Zahn erhält eine Wurzelfüllung, wird verschlossen und versiegelt.

Schmerzen während der Behandlung:

Ich sage es ganz offen: Die Schmerzen VOR der Wurzelbehandlung sind meistens viel schlimmer! Mit der richtigen örtlichen Betäubung ist die ganze Behandlung nicht einmal halb so schlimm wie ihr Ruf. Übrigens muss niemand den Helden spielen. Wenn es nötig sein sollte, betäube ich sofort nach. Selbst Angstpatienten sagen hinterher, dass die Behandlung viel weniger schlimm war wie befürchtet.

geschrieben am 19.02.2014 um 10:50 Uhr.
 
 
Zahnärzte
in Leonberg auf jameda